Ortsgemeinde Herborn / Hunsrück \| Nachrichten

Aufwendige Arbeit

 

Kein leichter Job: Die Herborner packten an und kümmerten sich um verwilderte Grünanlagen. Kein leichter Job: Die Herborner packten an und kümmerten sich um verwilderte Grünanlagen. Da freute sich der Herborner Ortschef Peter Remuta: Er hatte seine Bürger zum freiwilligen Einsatz für die Gemeinde aufgefordert, und einige kamen. Erst einmal musste auf besseres Wetter gewartet werden. Dieser Tage ging es dann endlich los. Die Helfer trafen sich am Ehrendenkmal, um die verwilderte Grünanlage zu pflegen. Die Arbeit war bedingt durch das Fällen der zum Teil sehr hohen Bäume nicht ganz ungefährlich und auch zeitaufwendig. Die Helfer waren lange damit beschäftigt, die Äste der Bäume und Sträucher wegzutransportieren. Zur Mittagspause grillte der Ortsbürgermeister Würstchen. Danach wurde noch aufgeräumt, und der Gehweg in Richtung Kindergarten war wieder freigeräumt und begehbar.

Remuta bedankte sich, besonders bei den Motorsägenführern, für die fachgerechte Ausführung beim Fällen der Bäume. Aufgrund der Größe konnte die Fläche nicht komplett bearbeitet werden, und es ist ein weiterer Einsatz im Laufe des Jahres vorgesehen.

Nahe Zeitung vom Samstag, 27. April 2013, Seite 14

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok