Gemeinderatssitzung vom 28.06.2018

In der Gemeinderatssitzung vom 28.06.2018 konnte der OB sieben Zuhörer begrüßen. In der „Einwohnerfragestunde“ wurde gefragt, ob die Hauptstraße ein reines Wohn- oder ein Mischgebiet ist. Es ist ein Mischgebiet für Wohnbauten und Gewerbebetriebe.
Der Vertrag zur Stromlieferung für die Straßenbeleuchtung mit der OIE AG wurde bis 31.03.2023 zu gleichen Konditionen wie bisher verlängert.

Die Holzvermarktung durch Landesforsten wird zum 31.12.2018 beendet. Aus diesem Grund müssen alle waldbesitzenden Gemeinden ab 01.01.2019 ihre weitere Holzvermarktung sicherstellen. Dazu soll die Verbandsgemeinde Herrstein einer neu zu gründenden Holzvermarktungsgesellschaft “Hunsrück“ beitreten, was vom Rat einstimmig befürwortet wird.
Zur Unterstützung der geschädigten Opfer in der VG Herrstein bei den Unwetter-katstrophen vom 27. Und 31. Mai 2018 haben sich die Ratsmitglieder entschlossen eine Spende in Höhe von € 750,- auf ein Spendenkonto zu überweisen.
Ortsbürgermeister Remuta weist hier besonders darauf hin, dass auch Unwetter-geschädigte aus Herborn aus diesem Topf finanzielle Hilfe beantragen können.
Anträge können bei ihm oder der Verbandsgemeindeverwaltung abgeholt werden und müssen komplett ausgefüllt bis zum 31.Juli bei der Kreisverwaltung zur Prüfung eingegangen sein.
Der Rechnungsprüfungsvorsitzende Thorsten Petry erläuterte die Prüfungs-ergebnisse der Rechnungsprüfung des Haushaltsjahres 2016. Es gab keine Beanstandungen. Die Gemeinde ist finanziell solide aufgestellt und schuldenfrei.
Dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde, dem Ortsbürgermeister sowie den beiden Beigeordneten wurde einstimmig Entlastung erteilt.
Aufgrund einiger Nachfragen nach Baugrundstücken haben sich die Ratsmitglieder mit einer Enthaltung entschieden den Ort für Bauwillige attraktiv zu machen und ein Baugebiet in der Kempfelder Straße zu erschließen. Leider kommen die vor-handenen Bauplätze „Am Simmer“ für die Bauwilligen nicht in Frage.
Zur Minderung der finanziellen Belastung werden vor Beginn der Planung Vereinbarungen mit den Interessenten geschlossen.
Abschließend informierte Remuta die Anwesenden über den Stand der Dinge bei folgenden Vorhaben: Bachlauf am Festplatz, barrierefrei Toilette in der Mehrzweckhalle sowie die Übergabe der Halle. All diese Maßnahmen sind in der Endphase.

Peter Remuta
Ortsbürgermeister

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok