Ehrung des Komponisten Otto Groll im „Steinernen Gästebuch“

Als Ausdruck ihrer Freundschaft und Wertschätzung für den international bekannten Komponisten und Dirigenten Otto Groll widmeten die Herborner Sänger und Sängerinnen ihm einen Platz im „Steinernen Gästebuch“. Für die Namensgebung wurde eine sehr persönliche Feier vom Chor-Vorstand vorbereitet. Auf dem sonnendurchfluteten Picknick-Platz trafen sich beide Chöre, befreundete Sänger aus Hettenrodt und Gäste mit den Vertretern der Verbandsgemeinde Herrstein zur Übergabe des Steins.

Ein klangstarkes Lied der Bocholter Sänger schallte durch den Wald – der Gesang in ungewohnter Naturkulisse stimmte heiter und feierlich. 
Edwin Steuer als Vertreter des Verbandsbürgermeisters Uwe Weber begrüßte den zu ehrenden Komponisten und alle Gäste. Sigrid Brandstetter regelte die Formalitäten der Übergabe. In launigen kleinen Reden weihten Bernd Hartmann (Bürgermeister der Gemeinde Veitsrodt) und Martin Probson (Mitglied des Gemeinderates Herborn in Vertretung für Ortbürgermeister Peter Remuta) Otto Groll und seine Sänger in das Lokal-Kolorit des „Steinernen Gästebuch“ der Edelstein-Region ein. Sie betonten die uns allen zuteil werdende Ehre durch den Besuch des Gastes.
Vor der Namensgebung am Stein dankte Otto Groll für die ihn und seine musikalische Tätigkeit würdigende Wertschätzung. Er sei tief bewegt. Sein gesamtes Leben sei von der Leidenschaft für die Musik und dem Chorgesang geprägt. Er möchte sich mit dem italienischen Begriff „CON PASSIONE“ – aus Leidenschaft – in das ehrenvolle „Steinerne Gästebuch“ an der Deutschen Edelsteinstraße eintragen. Es war ein feierlicher Augenblick für alle, als die Blitzlichter während der Beschriftung des Steins aufleuchteten und die Gesänge des Quartettvereins Bocholt und der Chorgemeinschaft Herborn den Wald füllten.

Beim Sektumtrunk auf dem Picknick-Platz gab’s noch gute Gespräche mit der Rückschau auf die gemeinsam erlebte Zeit. Adressen wurden ausgetauscht und noch einmal erklangen 40 Männerkehlen durch den Wald – fast ein wenig wehmütig. Mit dem Chorsatz „Sei behütet“ gaben die Sänger und Sängerinnen des MGV und Frauenchores Herborn ihre Reisewünsche den Gästen mit auf den Rückweg in ihre Heimat Westfalen. Musik und Gesang hatte sie zu Freunden verbunden.

Gudrun Gottschalk (gug), 9. September 2014